Fragen_und_Antworten_702x220

FAQ – Hochdruckreiniger

#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#



Warum kommt kein Druck?

Warum schaltet das Gerät aus oder stottert? 

Warum läuft der Motor nicht an? 

Warum ist der Hochdruckreiniger undicht (verliert Wasser/Öl)?

Warum saugt der Hochdruckreiniger kein Reinigungsmittel an?

Wieviel Wasser benötigt ein Hochdruckreiniger?

Wird durch die schnellere Reinigung auch Wasser gespart?

Kann das Gerät Wasser aus der Regentonne ansaugen?

Kann man mit dem Hochdruckreiniger auch die Oberfläche eines Autos reinigen?


#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#
#

#

#
#
#
#
Warum kommt kein Druck?

Ursache:
  • Keine Wasserversorgung.
  • Sieb im Wassereingang verschmutzt.
  • Pumpe hat Luft gesaugt.
  • Falsches Zubehör.
  • Druck- und Saugventile undicht.
  • Überströmventil sitzt fest.

Lösung:

  • Gerät an die Wasserversorgung anschließen, Wasserhahn öffnen.
  • Sieb ausbauen und reinigen.
  • Hochdruckreiniger ohne Stahlrohr in Betrieb nehmen, solange laufen lassen bis keine Luft mehr aus der Pistole kommt.
  • Düse ausgespült oder zu groß.
  • Ventile tauschen: Service notwendig.
  • Überströmventil gängig machen: Service notwendig.


Warum schaltet das Gerät aus oder stottert?

Ursache:

  • Bei geschlossener Pistole: Pistole oder Rückschlagventil im Gerät undicht.
  • Bei geöffneter Pistole: Düse verstopft, Düse zu klein, Düseneinsatz im Hochdruckausgang verstopft, Wassermangel.

Lösung:

  • Service notwendig. 
  • Originalzubehör verwenden.
  • Prüfen, ob genügend Wasser kommt.
  • Düseneinsatz reinigen. 


Warum schaltet der Motor nicht an?

Ursache:

  • Keine Stromversorgung.
  • Hauptschalter oder Pistole geschlossen.
  • Verlängerungskabel zu lang oder zu kleiner Querschnitt.
  • Druckschalter/Steuerkolben klemmt.
  • Motor überhitzt.
  • Hauptschalter defekt.  
  • Wicklungsschutzkontakt im Motor hat ausgelöst oder ist defekt

Lösung:

  • Stromversorgung prüfen.
  • Netzsicherung prüfen.
  • Hauptschalter und Pistole prüfen.
  • Ab 10m Verlängerungskabel, Querschnitt min. 2,5mm²
  • Kabeltrommel abwickeln.
  • Druckschalter überprüfen: Service notwendig.
  • Abkühlen lassen: Service notwendig.
  • Hauptschalter ausschalten: Service notwendig.


Warum ist der Hochdruckreiniger undicht (verliert Wasser/Öl)? 

Ursache:

  • Zubehör undicht.
  • Pumpe wasserseitig undicht.
  • Pumpe ölseitig undicht. 
Lösung:
  • O-Ringe des Zubehörs tauschen: Service notwendig.
  • Hochdruckdichtungen defekt: Service notwendig.
  • Ölnutringe undicht: Service notwendig.

Warum saugt der Hochdruckreiniger kein Reinigungsmittel an? 

Ursache:

  • Reinigungsmittelbehälter gefüllt.
  • Reinigungsmittelansaugfilter verschmutzt.
  • Reinigungsmittelansaugschlauch undicht.
  • Reinigungsmittelrückschlagventil verklebt.
  • Injektor im Hochdruckausgang verstopft oder ausgespült.
  • TIPP: Bei Verwendung mit Reinigungsmittel IMMER MIT KLAREM WASSER AUSSPÜLEN.
  • TIPP: Hochdruckreiniger können NUR IM NIEDERDRUCK mit Reinigungsmitteln arbeiten.

Lösung:

  • Reinigungsmittelbehälter füllen.
  • Filter mit klarem Wasser ausspülen und säubern.
  • Chemiedüse reinigen.
  • Saugschlauch auf Beschädigung kontrollieren.
  • Reinigungsmittelschlauch am Gerät anziehen und Ventil um Schlauchnippel mit dünnem Gegenstand zurückdrücken, damit es wieder gängig wird.
  • Injektor im Hochdruckausgang demontieren, reinigen ggf. austauschen: Service notwendig.
  • Durchfluss öffnen und auf Niederdruck stellen.

 Wieviel Wasser benötigt der Hochdruckreiniger? 

Lösung:

  • Je nach Modell haben Kärcher-Hochdruckreiniger für den privaten Gebrauch eine Fördermenge zwischen 230 und 600 l/h (Durch einen Gartenschlauch fließen pro Stunde etwa 3500 Liter Wasser). Der Hochdruckreiniger schont den Geldbeutel und die Umwelt.

 Wird durch die schnellere Reinigung auch Wasser gespart? 

Lösung:

  • In einem Hochdruckreiniger arbeitet eine elektrisch betriebene Pumpe, die den Wasserdruck um ein Vielfaches - auf bis zu 150 bar - erhöht. Mit diesem Druck wird das Wasser durch den Hochdruckschlauch zu einer Arbeitslanze befördert, wo es als scharfer, gebündelter Strahl aus einer Düse austritt und so eine enorme Reinigungskraft entfaltet. Wird die Handspritzpistole nicht betätigt., dann schlatet die Pumpe automatisch ab. Somit erledigen Sie Ihre Reinigungsarbeiten schneller als mit herkömmlichen Methoden und haben zudem noch einen geringen Wasserverbrauch.

 Kann das Gerät Wasser aus der Regentonne ansaugen? 

Lösung:

  • Ja, Sie sollten dafür den Saugschlauch mit Filter verwenden (Teilenummer: 4.400-238.0). Befestigen Sie denm Saugschlauch am Gerät an der Wasserzuführung. Das andere Ende stecken Sie in die Regentonne. Schließen Sie den Hochdruckschlauch am Gerät an. Bevor Sie jetzt das Gerät einschalten, entfernen Sie das Stahlrohr von der Pistole. Drücken Sie den Hebel an der Pistole, so dass diese geöffnet ist und schalten Sie jetzt Ihr Gerät an. So kann die Luft, die sich im Gerät befindet, leicht entweichen und der Hochdruckreiniger beginnt das Wasser aufzusaugen.

Kann man mit dem Hochdruckreiniger auch die Oberfläche eines Autos reinigen? 

Lösung:

  • Für die grobe Schmutzentfernung das Fahrzeug einfach mit Hochdruck abspritzen.
  • Für gründlichere Reinigung das Reinigungsmittel RM 555 verwenden.
  • Außerdem können Sie eine Waschbürste verwenden.