Solar1_720x220

Immer besser, effektiver und umweltfreundlicher

Unser Ziel ist, Kärcher Produkte immer besser, effektiver und umweltfreundlicher zu gestalten. Oft hängen diese Faktoren zusammen, denn effektive Geräte sparen Strom, Wasser und Reinigungsmittel und schonen dadurch die Umwelt. Hier erfahren Sie mehr über die Umwelteigenschaften unserer Geräte:

Kärcher Dampfreiniger, Dampfsauger und Dampfbügelstationen

Die Dampfreiniger und –sauger ermöglichen eine Reinigung ohne umweltbelastende Chemie, wodurch kein Abwasser anfällt, das gereinigt werden muss. Zudem sind die Geräte besonders wassersparend - 1l Wasser ergibt 1.700 l Dampf; diese Dampfmenge ist ausreichend für die komplette Reinigung einer kleinen Wohnung. Wasser wird auch durch längere Reinigungsintervalle gespart , welche sich auf Grund der geringeren Wiederanschmutzung der Oberflächen ergeben.
Außerdem zeichnen sich die Kärcher Dampfreiniger und -sauger durch ihre Energieeffizienz aus, welche aus einer geringen Rüstzeit resultiert, denn die Geräte benötigen nur eine kurze Aufheizphase und sind somit schnell einsatzbereit. Die Arbeit mit einem Dampfdruckbügeleisen, trägt ebenfalls zur Energieeinsparung bei. Denn im Vergleich zum herkömmlichen Bügeln, lässt sich eine Zeitersparnis von 50% realisieren, da die Wäsche in einem Arbeitsgang befeuchtet, gebügelt sowie getrocknet werden kann und auch dicke Stoffe nur von einer Seite gebügelt werden müssen.

Kärcher Hochdruckreiniger

Kärcher Hochdruckreiniger sind echte Wassersparer. In bestimmten Einsatz-Gebieten sparen sie bis zu 80% gegenüber herkömmlichen Reinigungsmethoden.
Unsere Heißwasser-Hochdruckreiniger unterschreiten die strengen deutschen Emissionsgrenzwerte deutlich.

Kärcher Staubsauger und Nass- und Trockensauger

Unser Profi-Staubsauger T 15/1 ist dank seiner 59 dB(A) das leiseste Gerät seiner Klasse.
Bei den Nass- und Trockensaugern wurde der Wirkungsgrad durch den Einsatz moderner By-Pass-Turbinen erhöht, beim K 2604 um mehr als 30%. Auch Lärmemissionen wurden deutlich um 4 dB reduziert.

Kärcher Fenstersauger

Der Kärcher Fenstersauger spart Wasser und Reinigungsmittel gegenüber den gewöhnlichen Reinigungsmethoden. Das Abwasser gelangt in einen getrennten Behälter am Gerät und kann nach der Reinigung problemlos der Abwasserleitung zugeführt werden.

Kärcher Kehrmaschinen

Bei allen unseren Modellen können wir durch den Einsatz einer hochwertigen Filtertechnologie und unseres patentierten Filterabreinigungssystems eine Staubabscheidung von 99,9 % garantieren.

Die KM 120/150 R zeichnet sich darüber hinaus durch einen ECO-Modus aus, in welchem auf ebener Fläche mit starr eingestellter Kehrwalze gekehrt werden kann und somit weniger Kraftstoff verbraucht wie auch weniger CO2 erzeugt wird.

Des Weiteren sind fast alle unsere Aufsitz-Kehrmaschinen auch als Flüssiggasvariante erhältlich. Diese erzeugen 15-20 % weniger CO2-Emissionen als benzin- oder dieselbetriebene Kehrmaschinen und können somit auch in geschlossenen Innenbereichen eingesetzt werden. Für dieselbetriebene Kehrmaschinen bieten wir zur Reduzierung von umweltschädlichen Emissionen optional Russpartikelfilter an, die sich jederzeit auch nachrüsten lassen.

Bei der MC 50 ist hervorzuheben, dass die volle Saugleistung bereits im ECO-Bereich (geringe Motordrehzahl) erreicht wird. Dadurch kann der Anwender zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs, der CO2-Emissionen und des Lärms beitragen.

Kommunale Kehrmaschinen können außerdem optional mit Wasserumlaufsystemen ausgestattet werden und helfen somit Wasser zu sparen!

Kärcher Scheuersaugmaschinen

Kärcher Scheuersaugmaschinen, erhältlich mit Scheiben- oder Bürstenwalztechnologie, überzeugen durch eine Reihe von positiven Umwelteigenschaften.

Die bei Bürstenwalzmaschinen eingesetzte Walzentechnologie zeichnet sich bei vielen Maschinen durch gegenläufige Walzenbürsten aus. Dies ermöglicht ein intensives und schnelles Reinigungsergebnis und trägt somit wesentlich zur Einsparung von Wasser und Reinigungsmitteln bei. Des Weiteren unterstützen die optional erhältlichen und einzigartigen Mikrofaserwalzen von Kärcher den Umweltgedanken dahingehend, dass im Regelfall kein Reinigungsmittel verwendet werden muss. Denn durch ihre Struktur und Materialbeschaffenheit gewährleisten sie eine noch höhere Reinigungseffizienz ohne Reinigungsmittel, nur mit Wasser.

Eine sparsame Verwendung von Reinigungsmitteln können wir darüber hinaus durch das in die Maschinen integrierte so genannte DOSE System, das eine präzise Reinigungsmittelzudosierung ermöglicht, sowie durch spezielle Reinigungs- und Polierpads (Diamant Pads) für Maschinen mit Scheibentechnologie gewährleisten. So werden das Abwasser entlastet und die Aufbereitungskosten gesenkt.

Durch die Verwendung ausgefeilter Technologien stellen wir außerdem einen reduzierten Energieverbrauch sicher. Zum einen durch Auslegung der Maschinen als  2 in 1 System, d. h. Aufkehren von losen Schmutz und Reinigen in einem Schritt, wodurch ein weiterer Arbeitsgang entfällt. Zum anderen über die individuelle Einstellmöglichkeit der Bürstengeschwindigkeit. Weitere Energieeinsparungen lassen sich durch ein automatisches Abschalten der Maschine nach maximal 15 Minuten Nichtbenutzen und durch den Eco Modus bei verschiedenen Versionen realisieren.

Kärcher Fahrzeugwäsche

Kärcher-Waschanlagen arbeiten umweltschonend durch den Einsatz von biologisch abbaubaren Reinigungsmitteln sowie Wasserrückgewinnungsanlagen.

Trockeneisanwendungen

Kärcher Trockeneisreinigungsgeräte ermöglichen eine Reinigung ohne Chemie und Wasser. Des Weiteren entlasten Trockeneisanwendungen die Umwelt, indem zur Herstellung der Trockeneispellets CO2 Verwendung findet, das als Abfallprodukt bei industriellen Prozessen anfällt und deshalb nicht separat erzeugt werden muss. Außerdem entfällt eine aufwendige Aufarbeitung und Entsorgung von CO2-Pellets im Vergleich zu anderen Strahlmitteln. Denn CO2-Pellets sublimieren und "verschwinden" in der Atmosphäre.

Industrielle Reinigungslösungen

Zur Gewährleistung der energieeffizienten Herstellung des für die stark wachsende Photovoltaik-Industrie notwendigen Grundstoffes Polysiliziums bietet Kärcher die passende Systemlösung - ein besonderes Behälter-Innenreinigungssystem an. Dieses setzt sich aus einer Reinigungsstation mit stationärem Spritzkopf, einem Kreislaufbecken mit automatischer Filtration, einem Hochdruckpumpenaggregat, einem Wärmetauscher sowie einer Trocknung und Steuerung mit insgesamt fünf Prozessschritten zusammen.

Die durch das Behälterinnenreinigungssystem ermöglichte automatisierte und zuverlässige Reinigung stellt die während des Herstellungsprozesses von Polysilizium erforderliche Wärmereflexion sicher und reduziert dadurch erheblich den Energiebedarf und schont Ressourcen.

Kärcher Reinigungsmittel

Kärcher legt bei seinen Reinigungsmitteln den Fokus auf Effizienz, Umweltverträglichkeit und sichere Anwendung. In einem permanenten Verbesserungsprozess halten wir unsere Rezepturen stets auf dem neusten Stand der Rohstofftechnik. Die in unseren Reinigungsmitteln eingesetzten Tenside sind entsprechend der Detergentien-verordnung leicht biologisch abbaubar. Kritische Rohstoffe wie NTA, Allergie auslösende Stoffe wie z.B. Limonene oder schwer abbaubare Tenside werden, soweit möglich vermieden bzw. frühzeitig ausgetauscht.